Der Wintergrippe vorbeugen

Wenn die kalte Jahreszeit kommt

Der Sommer ist längst vorbei und es wird wieder kälter draußen. Der Herbst kommt und bringt nicht nur das Thermometer zum sinken, sondern – alle Jahre wieder – auch die Wintergrippe mit sich. Ab Oktober lauern die Erkältungsviren an jeder Ecke und warten darauf, ein geschwächtes Immunsystem befallen zu können. Befindet sich der Körper im Stress, hat die Grippe oftmals leichtes Spiel.

Um es der alljählrichen Erkältunsgwelle möglichst schwer zu machen, gilt es, einige Grundregeln einzuhalten. Doch worauf sollte man achten und was muss man über die Wintergrippe wissen? Wir geben die Antworten!

Influenza und Erkältung

Doch Grippe ist nicht gleich Grippe. Bei der einen handelt es sich um einen grippalen Infekt, die normale Erkältung. Halsschmerzen und Schnupfen muss man zwar ertragen, ansonsten ist das Krankheitsbild für gesunde Menschen eher harmlos. An der echte Grippe Influenza sterben hingegen einige tausend Deutsche jährlich.

Symptome wie Halsschmerzen und Schnupfen treten eher selten auf, der Krankheitsverlauf der Influenza zeichnet sich vor allem durch plötzliche Fieberschübe und Gliederschmerzen aus. Übrigens: Um die Symptome nicht zu verstärken gilt bei jeder Grippe die Faustregel: Kein Nikotin oder Alkohol.

Der Wintergrippe vorbeugen

Die oft empfohlene Grippeimpfung beugt ausschließlich der Influenza vor. Besonders Menschen mit Immunschwäche und chronischen Krankheiten, aber auch älteren Menschen ist diese Schutzmaßnahme zu empfehlen. Weiterhin gilt: Ein gesundes Immunsystem ist immer noch der beste Garant für einen grippefreien Winter.

Und hier kann man einiges machen. Trockene Nasenschleimhäute bieten das perfekte Umfeld für Viren. Eine Nasendusche aus der Apotheke beispielsweise kann helfen, die Schleimhäute feucht zu halten. Wer friert ist ebenfalls eine leichte Beute. Gegen kalte Füße helfen dicke Socken und Fußbäder. Besuche in der Sauna stärken das Immunsystem.

Wer keine Immunstimulantien wie eine Sibirische Taigawurzel zur Hand hat, dem können auch Zink oder Vitaminpräparate helfen, die körpereigene Abwehr auf Trab zu bringen. Da Viren oft durch Türgriffe und andere häufig angefasste Gegenstände übertragen werden, sollte man sich öfter mal die Hände waschen. Hat es einen doch erwischt, hilft nur abwarten. Medizin wie Schleimlöser, Hustenstiller und Schnupfensprays lindern zwar die Leiden, verkürzen die Dauer der Erkältung jedoch nicht.

Die besten Heilmittel zur Grippe- Vorbeugung

Die nachfolgenden Heilmittel haben auf Amazon.de die besten Bewertungen von echten Nutzern erhalten, u.a. um Grippe vorzubeugen.

Bestseller Nr. 1
Natürliche Echinacea 500 mg | 240 hochkonzentrierte vegane Tabletten | Zur Bekämpfung von Erkältung und Grippe| Stärkt das Immunsystem | Von Aceso
  • ECHINACEA 500 MG PRO TABLETTE – Jede vegane Tablette enthält 500 mg Echinacea purpurea. Jede Flasche dieses Nahrungsergänzungsmittel enthält 240 Tabletten.
  • WAS IST ECHINACEA? Echinacea ist ein Nahrungsergänzungsmittel, von dem allgemein bekannt ist, dass es zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Unser Nahrungsergänzungsmittel vereint die...
  • WARUM ECHINACEA? Echinacea trägt nicht nur zur Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems bei, Darüber hinaus steckt es voller Antioxidantien.
  • EINE NAHRUNGSERGÄNZUNG, DER SIE VERTRAUEN KÖNNEN - Nicht gentechnisch verändert und hergestellt nach dem Good Manufacturing Process (GMP), den höchsten Herstellungsstandards der Welt.
  • 100% GELD-ZURÜCK-GARANTIE: Lieben Sie es oder 100% Geld-zurück-Garantie. Wir garantieren die Qualität unserer Vitamin B6 Ergänzung und wenn Sie nicht vollständig zufrieden sind, erstatten wir...
AngebotBestseller Nr. 5
Grippostad C mit dem Plus an Vitamin C - Grippe Kapseln bei Grippe- und Erkältungsbeschwerden - mit Paracetamol, Vitamin C, Chlorphenamin und Coffein - 3 x 24...
  • Stark bei grippalen Infekten: Die Kombination aus vier verschiedenen Wirkstoffen in der praktischen Kapsel bekämpft gleichzeitig auftretende Erkältungssymptome wie Fieber, Kopf- und...
  • Beschwerden schnell und effektiv lindern: Noch können Virusinfektionen nicht geheilt werden, aber Grippostad C hilft dabei, die Beschwerden zu mildern - damit Sie sich schneller wieder besser fühlen
  • Gut verträglich: Die Kapseln sind leicht zu schlucken - die Erkältungskapseln sind für Menschen mit Asthma (außer Analgetika-Asthma), Diabetes (ohne Niereninsuffizienz) und Bluthochdruck geeignet
  • Anwendungshinweise: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre nehmen 3 x täglich je 2 Kapseln ein - die Tablette sollte mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden
  • Das Erkältungsmittel enthält pro Hartkapsel 200 mg Paracetamol, 150 mg Vitamin C, 25 mg Koffein und 2,5 mg Chlorphenaminmaleat