Die Sommergrippe

Auch im Sommer kann es einen erwischen

Der Sommer ist zum Greifen nahe und schon jetzt freut man sich auf warme Temperaturen, erfrischende Abkühlungen und natürlich auch auf prachtvoll blühende Vegetation. Vorbei sind also erst einmal die Zeiten, in denen man draußen nasse Füße und eine ständig laufende Nase hatte. Denk man jedenfalls. Doch es kann auch anders aussehen.

Denn auch im Sommer kann man eine fiese Grippe erhalten, die einem schöne Tage am Strand vorenthält. Geplant von Kopfschmerzen, einem unangenehmen KrBatzen im Hals und anderen eher winterlichen Symptomen, verbringt man wieder einige Tage im Bett, obwohl die Sonne sich draußen wieder von der schönsten Seite zeigt.

Wie bekommt man eine Sommergrippe und welche Symptome können auftreten?

Eine Sommergrippe unterscheidet sich nur wenig von der Wintergrippe. Wie auch bei der normalen Grippe, die man eher im Winter oder bei kühleren Temperaturen bekommt, wird die Sommergrippe durch Viren übertragen. Diese werden von Mensch zu Mensch weitergereicht oder befinden sich auf verschiedenen Oberflächen, die wir überall finden können.

Auch die Symptome einer Sommergrippe sind ähnlich mit der normalen Grippe und variieren von Mensch zu Mensch. Typisch können Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen sein, aber auch eine triefende Nase und Ohrenschmerzen. Im Gegensatz zu der normalen Grippe ist die Sommergrippe meist abgeschwächter und die Symptome sind nicht ganz so heftig ausgeprägt. Aber auch das kann unterschiedlich sein.

Behandlung gegen eine Sommergrippe

Wie bei einem grippalen Infekt gibt es einige Methoden, um schnell wieder eine Verbesserung zu spüren. Dazu sind vor allem Ruhe und die Zunahme von viel Flüssigkeit wesentliche Punkte. Auf den Schweinebraten sollte in dieser Zeit verzichtet werden. Dafür kann man zu leichten Suppen, wie Hühnersuppe o. ä. greifen.

Gegen die laufende Nase und auch gegen die Halsschmerzen gibt es rezeptfreie Medikamente, die man in der Apotheke erhalten kann. Sollte nach einigen Tagen immer noch keine Verbesserung auftreten, sollte man zum Arzt gehen und überprüfen lassen, um welche Krankheit es sich genau handelt.

Die besten Mittel gegen Sommergrippe

Die nachfolgenden Mittel gegen Sommergrippe haben auf Amazon.de die besten Bewertungen von echten Nutzern erhalten.

Bestseller Nr. 1
Gripp-Heel Ampullen, 50 St. Ampullen
  • homöopathisches Komplexmittel
  • zur Anwendung gemäß homöopathischer Arzneimittelbilder
  • Flüssigkeit zur Injektion
  • registriertes homöopathisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN-433271) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
  • Hersteller: Biologische Heilmittel Heel GmbH, Deutschland (Originalprodukt)
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Meine liebsten Hausmittel: Heilen mit der Kraft der Natur
  • Fetzner, Angela (Autor)
  • 308 Seiten - 14.11.2018 (Veröffentlichungsdatum) - BoD – Books on Demand (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
Der Scott-Effekt
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Eric Dane, Adam Baldwin, Charles Parnell (Schauspieler)
  • TNT Serie (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren