Eisen im Blut

Eisen spielt im menschlichen Körper eine entscheidende Rolle. Dieser enthält grundsätzlich nur etwa 3-5 g Eisen, wobei der größte Teil davon in dem roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin zu finden ist. Ebenso ist Eisen auch ein besonders wichtiger Bestandteil zahlreicher Eiweißstoffe und Enzyme.

Nimmt ein Mensch über die Nahrung zu wenig Eisen zu sich, wird zuerst die Eisenreserve des Körpers aufgebraucht und damit das Eisen, welches im Körper gespeichert ist. Die Bildung der roten Blutfarbstoffe wird es ganz zuletzt beeinträchtigt. Auf diese Weise kommt es dann zur der bereits erwähnten Eisenmangelanämie.

Beim Eisenstoffwechsel handelt es sich um einen komplizierten Vorgang

In Lebensmitteln und somit der Nahrung ist Eisen meist in einer Form enthalten, die durch den Körper nur schlecht bis gar nicht aufgenommen und verwertet werden kann. Aus diesem Grund gelangt auch maximal ein Prozentsatz von 10 % der durch die Nahrung aufgenommenen Eisenmange ins Blut und kann dort verarbeitet werden. Mit Hilfe eines speziellen Transportmittels wird es dann zu den Organen transportiert, welche das Eisen benötigen und verbrauchen.

Der Körper selbst kann allerdings nur eine geringe Menge als Eisen speichern, so dass der Nachschub durch die Nahrung dauerhaft gewährleistet sein muss. Aus diesem Grund kommt ein ernährungsbedingter Eisenmangel ebenso in armen Ländern wie auch in reichen vor und man kann sagen, dass weit mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung entweder zeitweise oder auch ständig daran leidet. In Deutschland beispielsweise leiden etwa jedes dritte Kind und jede zehnte Frau unter Eisenmangel, wobei Frauen ohnehin doppelt so häufig von Eisenmangel betroffen sind wie Männer.

Eine ausreichende Versorgung mit Eisen gewährleisten

Der Körper eines Menschen kann Eisen am besten aufnehmen, wenn es durch Fleisch aufgenommen wird. Insbesondere wenn dies in Verbindung mit Vitamin C geschieht, ist eine Eisenaufnahme am sichersten möglich. In der Praxis bedeutet dies letztendlich, dass Menschen zwar ausreichend Fleisch zu sich nehmen, jedoch ebenso nicht an großen Mengen Obst und Gemüse sparen sollten.

Besonders zu empfehlen ist, häufig mageres Muskelfleisch oder fettarme Fleischprodukte zu sich zu nehmen – wobei aus tierischen Lebensmitteln das Eisen wesentlich besser aufgenommen werden kann als aus pflanzlichen Lebensmitteln. Ist der Fall gegeben, dass eine Erkrankung oder eine persönliche Überzeugung dafür Sorge tragen, dass ein häufiger Genuss von Fleisch nicht zu gewährleisten ist, bzw. der Fleischgenuss generell wegfällt, so können alternativ Hülsenfrüchte und Nüssen, Spinat, Karotten, Schwarzwurzeln sowie auch andere Gemüsesorten genossen werden. Sinnvoll ist auch ein Glas Vitamin-C-reicher Saft wie beispielsweise Orangensaft, da dieser die Aufnahme von Eisen im Darm stark verbessert. Insbesondere zu vermeiden ist der Genuss von Schwarztee während des Essens, da dieser die Verwertung von Eisen im Körper behindert.

In welcher Art und Weise kann der Eisenspiegel im Blut eine Aussage über die Gesundheit treffen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass der Eisenspiegel im Blut im Laufe des Tages stark variiert. So ist beispielsweise wahrzunehmen, dass dieser am frühen Nachmittag die höchsten Werte erreicht und die Werte des Nachts deutlich tiefer liegen. Natürlich können die Werte auch Tag für Tag um bis zu 20 Prozent schwanken und die sie können sich sogar innerhalb von Minuten, als Reaktion auf eine zugeführte Nahrung verändern. Aus diesem Grund wird durch die Ärzte keine Bestimmung des Eisenspiegels mehr vorgenommen, um eine eventuelle Über- oder Unterversorgung zu diagnostizieren, sondern ausschließlich zu dem Zweck, eine breiter angelegte Diagnostik als ein Parameter von vielen zu unterstützen. Um die eigentliche Versorgung des Körpers mit Eisen zu bestimmten, wird auf das Serumferritins oder die Transferrinsättigung zurückgegriffen.

Möchte man die eigentlichen Normalwerte für Eisen erfahren, ist dies oft gar nicht so einfach, da die meisten Quellen und Labore durchaus unterschiedliche Angaben diesbezüglich machen. Aus diesem Grund ist es auch empfehlenswert, sich dort zu informieren, wo die Werte ermittelt wurden, um auf diesem Weg die Normalwerte zu erfahren und die eigenen Werte interpretieren zu lassen. Um einen gewissen Überblick zu haben, können die Angaben aus dem Buch „Labor und Diagnose“ von Lothar Thomas verwendet werden. Hier werden die Normalwerte für die Einheit μmol/l wie folgt angegeben:

Frauen (Schwangerschaft liegt nicht vor)

  • 25 Jahre – 6,6 – 29,5
  • 40 Jahre – 4,1 – 24,0
  • 60 Jahre – 7,0 – 26,7

Männer:

  • 25 Jahre – 7,2 – 27,7
  • 40 Jahre – 6,3 – 30,1
  • 60 Jahre – 7,2 – 21,5

Wie vorgehen wenn die Eisenwerte erhöht sind?

Grundsätzlich muss es nicht schlimm sein, wenn die Eisenwerte erhöht sind, denn dies kann durchaus normal sein. Erhöhte Werte können bei einem gesunden Menschen vorübergehend vorkommen. Jedoch kann es auch bei einem Mangel an Vitamin-B12 oder Folsäure zu einem überhöhten Wert kommen. In vielen Fällen weist ein erhöhter Eisenspiegel Erkrankungen wie beispielsweise auf eine Leberentzündung hin, die durch Viren ausgelöst wurde. Ebenso können erhöhte Werte auch ein Zeichen der Eisenspeicherkrankheit oder auch Hämochromatose sein.

Ein überhöhter Eisenspiegel kann darüber hinaus auch durch Injektionen von Eisenpräparaten sowie auch Massentransfusionen entstehen und durch die Zufuhr von zu vielen Erythrozytenkonzentraten. Verschiedene Medikamente wie beispielsweise die Pille, Cortison, Östrogen und Cisplatin können ebenfalls für überhöhte Werte sorgen.

Wie vorgehen wenn die Eisenwerte zu niedrig sind

Die Ursache für einen Eisenmangel kann unterschiedliche Gründe haben wie beispielsweise eine einseitige Ernährung, die sich negativ auf die Werte auswirkt, Alkoholmissbrauch, chronische Entzündungen sowie Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Sprue, Krebserkrankungen, Verdauungsstörungen, Nierenfunktionsstörungen und innere Blutungen sowie auch die Menstruationsblutungen bei Frauen. Des Weiteren sind auch oftmals niedrigerer Werte nach Blutspenden zu verzeichnen. Hier können durchaus Präparate helfen.

Bluttest Top 3 Empfehlungen

Die nachfolgenden Top 3 Amazon Bücher bzw. Produkte können anhand ehemaliger Käuferbewertungen empfohlen werden.

Bestseller Nr. 1
First To Know – Der erste Schwangerschaftstest mit Blut, den man alleine machen kann – Packung mit 2 Tests
  • Der einzige Blut-Test, den Sie allein in in der Privatsphäre Ihres Hauses machen können.
  • Führen Sie den Test bereits durch, wenn sich das gefrorene Oval in die Gebärmutter (Anlagen) also einige Tage nach der Vorstellung.
  • Durch seine hohe Empfindlichkeit kann es sehr kleine Mengen des Schwangerschaftshormons (hCG) im Blut erkennen.
  • Die hohe Empfindlichkeit, 10 mIU/ml und die Durchführung des Blutes machen First To Know zu einem wirklichen frühzeitigen Test.
  • Ergebnis in nur 10 Minuten, 2 Schwangerschaftstests in der Verpackung.
Bestseller Nr. 2
Patris Health - Schwangerschafts-Bluttest - Erkennt eine Schwangerschaft Früher als klassische Urintests
  • Sind Sie auf der Suche nach dem WELTWEIT FRÜHESTEN SCHWANGERSCHAFTSTEST FÜR ZU HAUSE? Der Patris Health Schwangerschafts-Bluttest ist genauer und erkennt eine schwangerschaft früher als klassische...
  • SIE MACHEN IHN SELBST: Sie führen die Analyse selbst zu Hause durch. 100% ANONYM: Es ist nicht nötig, eine Probe ins Labor zu schicken oder eine Arztpraxis aufzusuchen, um den Test durchzuführen.
  • DER TEST NIMMT 10 MINUTEN IHRER ZEIT IN ANSPRUCH: 5 Minuten für die Analyse und 5 Minuten Wartezeit auf das Ergebnis.
  • EINFACHES, BENUTZERFREUNDLICHES TESTPROTOKOLL: Es ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Die Testkits sind für Nichtfachleute konzipiert. Selbst wenn Sie keine Erfahrung mit Selbsttests haben,...
  • GENAU UND ZUVERLÄSSIG: Sie können dem Ergebnis vertrauen. Der Test ist klinisch validiert und wird seit über 10 Jahren weltweit eingesetzt. VON DEN EUROPÄISCHEN BEHÖRDEN FÜR DEN HEIMGEBRAUCH...
Bestseller Nr. 3
One+Step Darmtest Schnelltest I Komplettes Set zur Früherkennung I FOB Selbsttest für Darmgesundheit I Darmkrebs I Darmbakterien I Darmkur I Darmvorsorge
  • Der One+Step Darmvorsorge Schnelltest hilft bei der frühzeitigen Erkennung von Darmkrebs, einer der häufigsten Krebserkrankungen. Da Darmkrebserkrankungen im Frühstadium keine Schmerzen bereiten...
  • Die Bestimmung Ihrer Werte durch den One+Step Darmvorsorge Heimtest ist schnell und einfach und kann jederzeit auch vom medizinischen Laien durchgeführt werden. Die ausführliche und bebilderte...
  • Die One+Step Gesundheitstests sind Markenprodukte aus dem Fachhandel. Fragen zum Produkt werden von unserer Medizinproduktberaterin gerne beantwortet - schreiben Sie einfach eine Mail an uns und Sie...
  • Die Tests unserer Marke One+Step unterliegen einem Qualitätsmanagement, das jede Charge überprüft. Daher sind Produktsicherheit und Produktqualität permanent garantiert. Die Tests haben eine lange...
  • Neutraler Versand zum Schutz Ihrer Privatsphäre - kein Außenstehender kann den Inhalt Ihres Paketes erkennen. Alle Produkte sind zusätzlich im Inneren Ihres Paketes blickdicht verpackt, so bleibt...