Oxistatus im Blut

Bei dem sogenannten Oxistatus handelt es sich um die Bestimmung der freien Radikale im Körper – auch als Maß des sogenannten oxidativen Stresses bezeichnet.

Was man über freie Radikale wissen sollte

Bei den sogenannten freien Radikalen handelt es sich um Atome oder Molekülbruchstücke, welche ein nicht gepaartes Elektron aufweisen. Ziel dieses chemischen Verbindungen ist es, so schnell wie möglich ein vollständiges Elektronenpaar zu erhalten und damit auch einen stabilen Zustand. Mit dem nächsten Stoff in ihrer unmittelbaren Nähe reagieren sie daher sofort, wobei dies in einer Zelle die Erbsubstanz DNS oder auch Fettpartikel der Zellwand sein können etc. Dies bedeutet letztendlich, dass überschüssige Sauerstoff-Radikale bis zu 10.000 DNS-Schäden pro Tag und Zelle verursachen können, wobei die meisten von Reparaturenzymen korrigiert werden. Die meisten bedeutet aber leider nicht alle und daher kumulieren diese im Laufe der Jahre.

Die Entstehung von freien Radikalen

Die Bildung freier Radikale erfolgt als Produkt des Stoffwechsels im menschlichen Körper, genaugenommen werden sie durch jedes Lebewesen bei der Atmung produziert, die sich dann via Kettenreaktion im Körper ausbreiten. Zu den wichtigsten freien Radikalen gehört das Sauerstoff-Radikal, welches bei der Energiebereitstellung in den Mitochondrien und bei Entzündungsreaktionen bereitgestellt wird. Sie sind sogar lebenswichtig, da sie gegen Fremdorganismen angehen, was geschieht, wenn die Abwehrzellen oder auch Makrophagen bei einer vorliegenden bakteriellen Entzündungen aggressive Sauerstoff-Radikale bilden, die dann die Erreger zerstören können.

Die Abwehrzellen werden davon nicht beeinträchtigt, da sie vom ihrem eigenen, sehr hohen Vitamin-C-Gehalt geschützt werden. Ein Mensch besitzt im Grunde ausreichend Abwehrmechanismen und gegebenenfalls freien Radikalen entgegenwirken zu können. Steigt der Anteil jedoch zu hoch an, können die freien Radikale dem Organismus des Menschen durchaus Schaden zufügen. Hieraus entsteht der sogenannte oxidative Stress, dem im Blut nachgewiesen werden kann.

Verschiedene Faktoren können eine unkontrollierte Bildung freier Radikale verursachen. Dazu gehören beispielsweise entzündlichen Prozesse sowie auch Infektionen, der Zustand nach einer Operation, eine unausgewogene Ernährung, Drogen und Nikotin, hoher Alkoholkonsum, körperlicher sowie auch seelischer Stress, Verletzungen, Medikamente, Pestizide und Umweltgifte. Darüber hinaus sind auch Sportler gefährdet, da der Körper beim Sport ausgiebig und intensiv arbeiten muss und auf diese Weise vermehrt Sauerstoff umgesetzt werden muss.

Wie sich freie Radikale auf die Gesundheit auswirken

Wie bereits erwähnt sind freie Radikale bis zu einem gewissen Grad durchaus nützlich. Jedoch ist es bewiesenermaßen so, dass die meisten zu viele freie Radikale in ihrem Körper aufweisen. Diese überschüssigen freien Radikael zerstören wichtige Struktuten und Funktionen wie eben Zellmembranen oder DNS. Besteht also ein anhaltender oxidativer Stress, so wirkt sich dies negativ auf die menschliche Gesundheit aus und kann zur vorzeitigen Alterung führen oder chronische Erkrankungen fördern. Man bringt die freien Radikale inzwischen mit gut 50 Erkrankungen in Zusammenhang – wobei sie zwar nicht Auslöser aber zumindest beteiligt sind.

Zu diesen Erkrankungen zählen Krebs, Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Altersdiabetes, chronisch degenerative Erkrankungen des Zentralnervensystems, chronisch obstruktive Bronchitis, zystische Fibrose, Darmgeschwüre, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Rheumatoide und Arthritis, UV-bedingte Hautschäden, Grauer Star, Netzhautschäden, Makuladegeneration Allergien und Asthma, Bauchspeicheldrüsenentzündungen, Schuppenflechte Spermien-Anomalitäten, Depressionen sowie auch eine altersbedingte Immunschwäche.

Die Normalwerte in Bezug auf Oxistatus betragen für das FRAS-Gerät bis 320 U.CARR und das FORM Gerät bis 310 FORT. Bei anderen Geräten können wiederrum auch andere Werte in Betracht kommen, weshalb man immer auch dort, wo diese ermittelt werden, nach der Interpretation fragen sollte.

Liegt bei einem Menschen ein zu hoher Wert vor, so sollte dieser sich über eine antioxidative Therapie beraten lassen und auf eine vitaminreiche Ernährung achten. Wichtig sind insbesondere Beta-Carotin, Coenzym Q10, Glutathion, Vitamin C, Vitamin E, L-Cystein, Selen, Zink, Kupfer, Mangan und ebenso auch sowie sekundäre Pflanzenstoffe – wobei durch diese Stoffe freie Radikale unschädlich gemacht werden können. Als Tagesdosis empfohlen werden 2 bis 5 mg Beta-Carotin, 1 bis 10 mg pro kg Körpergewicht Coenzym Q10, 300 mg Magnesium, 10 bis 100 μg Selen, 500 bis 1000 mg Vitamin C, 400 bis 600 I.E. Vitamin E und 12 bis15 mg Zink.

Bluttest Top 3 Empfehlungen

Die nachfolgenden Top 3 Amazon Bücher bzw. Produkte können anhand ehemaliger Käuferbewertungen empfohlen werden.

Bestseller Nr. 1
Patris Health - Helicobacter pylori Selbsttest - Bluttest zum Screening einer Mageninfektion
  • SIE MACHEN IHN SELBST: Sie führen die Analyse selbst zu Hause durch. 100% ANONYM: Es ist nicht nötig, eine Probe ins Labor zu schicken oder eine Arztpraxis aufzusuchen, um den Test durchzuführen.
  • DER TEST NIMMT 15 MINUTEN IHRER ZEIT IN ANSPRUCH: 5 Minuten für die Analyse und 10 Minuten Wartezeit auf das Ergebnis.
  • EINFACHES, BENUTZERFREUNDLICHES TESTPROTOKOLL: Es ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Die Testkits sind für Nichtfachleute konzipiert. Selbst wenn Sie keine Erfahrung mit Selbsttests haben,...
  • GENAU UND ZUVERLÄSSIG: Der Test ist klinisch validiert und wird seit über 10 Jahren weltweit eingesetzt. VON DEN EUROPÄISCHEN BEHÖRDEN FÜR DEN HEIMGEBRAUCH ZERTIFIZIERT: ISO13485, CE0483,...
  • WICHTIG, UM FALSCH-POSITIVE ERGEBNISSE ZU VERMEIDEN: Wenn Sie in der Vergangenheit infiziert waren und behandelt wurden, ist dieser Test nicht für Sie geeignet. Warum? Antikörper gegen H. pylori...
Bestseller Nr. 2
First To Know – Der erste Schwangerschaftstest mit Blut, den man alleine machen kann – Packung mit 2 Tests
  • Der einzige Schwangerschaftstest, den Sie selbst in der Privatsphäre Ihres Hauses machen können.
  • Die Möglichkeit, den Test bereits zu einem Zeitpunkt durchzuführen, wenn das befruchtete Ei in die Gebärmutter implantiert wird (Verkleidung) also einige Tage nach der Empfängnis.
  • Durch seine hohe Empfindlichkeit kann es sehr kleine Mengen des Schwangerschaftshormons (hCG) im Blut erkennen.
  • Die hohe Empfindlichkeit, 10 mIU/ml und die Ausführung auf dem Blut machen den First to Know zu einem wirklich frühen Test.
  • Ergebnis in nur 10 Minuten, 2 Schwangerschaftstests in der Packung.
Bestseller Nr. 3
Gesundheitstest für 10 Indikatoren - 100 Urin Teststreifen mit Referenzfarbkarte
  • Urin Teststreifen zur Bestimmung von 10 Werten - Glukose, Bilirubin, Keton, Urindichte, Blut, pH, Protein, Urobilinogen, Nitrit, Leukozyten
  • Schnelle und einfache Testdurchführung - Innerhalb von 60 - 120 Sekunden erhalten Sie Ihr Testergebnis
  • Hochwertige Testqualität - Deutliche Farbwechsel und homogene Farbverteilung auf den Testfeldern
  • Einfache Handhabung - Alle Werte können gleichzeitig abgelesen werden
  • Genaue Bestimmung Ihrer Werte mit der aufgedruckten Farbskala und Referenzfarbkarte und ausführliche deutsche Anleitung