Vitamin- und Mineralstoffmangel: Mineralstoffe

Zu den Mineralstoffen werden vor allem Kalzium, Phosphat und Magnesium gezählt. Ein Mangel daran, kann sich auf unterschiedliche Weise ausdrücklich.

Liegt ein Mangel an Kalzium und Phosphat vor, so werden in den Knochen und auch den Zähnen nicht ausreichend Mineralstoffe eingelagert. Daher werden sie brüchig und es kommt häufig zu Frakturen und Schäden wie Karies an den Zähnen, die darüber hinaus schnell abbrechen können.

Es kommt zu Störungen des Längenwachstums sowie auch zu Muskelschwäche und Muskelkrämpfen, die gehäuft auftreten. Um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten, ist es notwendig, die Mineralstoffe insbesondere durch Milch und Milchprodukte aufzunehmen und eventuell auch einen Mangel mit Medikamenten auszugleichen.

Ein Magnesium-Mangel weist nachfolgende Symptome auf:

Liegt ein Mangel an Magnesium vor, so kann es vor allem zu Muskelkrämpfen, Herzrhythmusstörungen und Stressanfälligkeit kommen sowie unterschiedlichen Funktionsstörungen. Kinder leiden zumeist an Schlaflosigkeit, es kommt zu Bauchschmerzen, die sich nicht zuordnen lassen, Kopfschmerzen.

Die Mangelerscheinungen können mit Magnesium in Tablettenform ausgeglichen werden, wobei die Symptome meist sofort verschwinden. In der Ernährung sollte sehr häufig auf grünes Gemüse zurückgegriffen werden, da in diesem viel Magnesium enthalten ist.

Mineralstoff-Mangel Top 3 Empfehlungen

Die nachfolgenden Top 3 Amazon Bücher bzw. Produkte können anhand ehemaliger Käuferbewertungen empfohlen werden.

Bestseller Nr. 2
Mineralstoffe und Spurenelemente zur unterstuetzenden Behandlung von Erkrankungen: Ein Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen kann den Verlauf ... und Migräne...
2 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Mineralstoffe im Mangel: Ein interaktives Lernprogramm
  • Eva Schnabel
  • Herausgeber: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Ähnliche Einträge